EA.png
EAexcellenceAward_logo_weiss.png
MM_ohneClaim_white_Web.png

EAE Award by

DIE FÜNF

NOMINIERTEN

2022

 

Fünf EA und ihre Projekte waren für den Award nominiert. Die Gewinnerin des ersten EA Excellence Awards wurde im Rahmen des Assistants’ Day am 7. September bekannt gegeben.

AssistantsDay_neu_neg_http.png

PASCALE ALIOTH

EA to the Chief People &

Organization Officer | Novartis

 

POlus X for Admins

Kulturwechsel im Unternehmen: Weg von der Top-down-Kultur. Um den Wandel zu vollziehen, wurden Manager und HR-Leute geschult. Wenn aber nur die Chefs ihre Arbeitsweise und ihr Denken ändern, nicht aber die Assistentinnen, dann kann der Kulturwandel nicht wirklich vollzogen werden, fand EA Pascale Alioth. Sie initiierte das Projekt «POlus X for Admins». In eigens für die Zielgruppe ausgearbeiteten Workshops (sechs Kurse an drei Tagen) wurden 2021 70 und 2022 nochmals 70 Assistenzen von Novartis geschult. 2022 fand ein Alumni-Modul zur «Auffrischung» statt.

P_Alioth_0011 Kopie 2.jpg
Hintergrund.jpg

SUSIE

BIELLI

Assistentin | SIX

SIX Assistant Network

Wissenstransfer unter Assistentinnen und Assistenten bei SIX. Erleichterung beim Onboarding, Zeitersparnis durch den Austausch von Wissen und Informationen sowie Vernetzung der Assistenzen im Unternehmen. 65 Mitglieder aus der Schweiz, aus Polen, Spanien und England zählt das Netzwerk. Susie Bielli organisiert berufsspezifische Weiterbildungen und plant für 2023 einen firmeninternen Assistenztag.

Susie Bielli 2 Kopie 2.png

DIE GEWINNERIN

Sie hat die Jury überzeugt und ist die Gewinnerin

des ersten EA Excellence Awards:
 

SUSIE BIELLI

Assistentin | SIX

foto-3.jpg
Hintergrund.jpg

STEFANIE 

FELBER

EA Management Board Pool | Axpo Group

 

ACE – Axpo/CKW Assistant Community full of Energy

Assistenzen bei Axpo/CKW für die Zukunft fit machen. Das Projekt baut auf den drei Pfeilfern «Community», «Academy» und «People & Culture» auf. Das Netzwerk bringt die Assistenzen von Axpo mit demjenigen des Tochterunternehmens CKW näher zusammen. 80 Assistentinnen gehören der Community an. Für 2023 ist ein Assistenztag in Planung und das Weiterbildungsangebot sowie der Bereich «People & Culture» sollen weiter ausgebaut werden.

Stefanie Felber_hoch Kopie 2.png

BRIGITTE 

GRASSL

Office-Managerin |
Kanton Zürich, 
Direktion der Justiz und des Innern

 

Assistenz-Workshops

Für diverse Abteilungen und Berufsgruppen gibt es Austauschformen und Weiterbildungs-möglichkeiten, aber wenig bis kein Angebot für Assistenzen der verschiedenen Organisationseinheiten. Die zielgruppenspezifischen und organisationsübergreifende Workshops sollen das Networking ermöglichen, den Informationsaustausch fördern und eine interdisziplinäre Zusammenarbeit ermöglichen. Gestartet ist das Projekt mit 30 Interessierten. Mittlerweile nehmen über 50 Teilnehmende an den Workshops zu den unterschiedlichen Themen teil.

Portrait Brigitte_Grassl Kopie 2.jpg

SANDRA

JÖRIMANN

Virtuelle Assistentin

Virtuelle Assistenz Schweiz

Der Schritt in die Selbstständigkeit als Virtuelle Assistenz zeigt ihr, dass es noch sehr wenig auf die Schweiz bezogene Informationen und Vernetzungsmöglichkeiten unter den Virtuellen Assistenzen gibt. Die Plattform «Virtuelle Assistenz Schweiz» zählt 45 Mitglieder aus allen Altersgruppen. Nebst den Austausch- und Networkingmöglichkeiten informiert die Plattform über die Tätigkeiten und Rahmenbedingungen von Virtuellen Assistenzen in der Schweiz.

S_Jörimann 2.JPG

AWARD/

Der Executive Assistant Excellence Award ist die erste und einzige Auszeichnung für Assistenzen, Direktionsassistenzen, Executive Assistants und Office Manager in der Schweiz. Miss Moneypenny, die Businessplattform für Assistenzberufe, lanciert diesen Award 2022 zum ersten Mal.

Hintergrund.jpg

GEWINNER/IN

Die ausgezeichnete Person sowie ihr Arbeitgeber darf ein Jahr lang den Titel
«Excellent EA 2022» in ihrer Kommunikation verwenden.

VISION/

Warum einen Award für die Assistenz?

 

  1. Für die Stärkung des Assistenzberufs

  2. Für eine grössere Visibilität

  3. Für mehr Wertschätzung

  4. Für den Selbstansporn

  5. Weil es in der Schweiz noch keinen solchen Titel gibt!

ABLAUF/

Ihre Bewerbung können Sie bis
am 
30. Juni 2023 einreichen.

 

Die Jury nominiert die Anwärterinnen bzw. Anwärter für den Titel «Excellent EA». Die Nominierten werden persönlich benachrichtigt, im Magazin sowie auf der Webseite bekannt gegeben und zum Assistants’ Day am 6. September 2023 eingeladen.

 

Die Jury wählt die Gewinnerin oder den Gewinner. Die oder der «Excellent EA» wird mit einem Award ausgezeichnet und in der Miss Moneypenny 5/23 präsentiert.

Hintergrund.jpg

Miss Moneypenny lanciert den ersten Award für EAs in der Schweiz.

MM_ohneClaim_white_Web.png

JURY/
 

Die Jury des EAE Award setzt sich aus Executive Assistants und Expertinnen aus der Schweizer Assistenzwelt zusammen. Folgende Jurimitglieder entscheiden 2022 über die Nominierten und Gewinner des EAE Awards:

Ute Barnickel

Geschäftsführerin Barnickel & Fellows

Ute_Barnickel 2.jpg
Hintergrund.jpg

Irène Brun

Executive Assistant Robatech AG

Irène_Brun 2.jpg

Lisa Dätwyler

Geschäftsführerin AES

Lisa_Dätwyler 2.jpg

Manuela Leonhard

Assistentin Stadtpräsidentin Stadt Zürich

Manuela_Leonhard 2.jpg

Caterina Melliger

Chefredaktorin Miss Moneypenny

Cati 2.jpg

Jennifer Nagrath

Executive Assistant Microsoft Schweiz

Barbara Santucci

Assistentin SRF

Jennifer_Nagrath 2.jpg
Barbara_Santucci 2.jpg